Patientenverfügung auf den Balearen (Mallorca, Ibiza, Formentera, Menorca)

Patientenverfügung auf den Balearen (Mallorca, Ibiza, Formentera, Menorca)

Ist eine Person schwer krank und kann sie nicht mehr selbst ihren Willen erklären, stellt sich die Frage, welche ärztlichen Behandlungen erfolgen sollen. Damit diese Frage nicht den Betreuer bzw. die Familie belastet, kann der Patient vorab eine Patientenverfügung errichten. Der Beitrag gibt eine kurze Einführung unter nach dem Recht der Balearen (Mallorca, Ibiza, Formentera, Menorca).

Patientenverfügung im deutschen Recht

Nach deutschem Recht muss eine Patientenverfügung schriftlich verfasst sein. Eine Beurkundung oder Beglaubigung ist für die Wirksamkeit keine Voraussetzung; allerdings erhöht sie die Rechtssicherheit und ist daher zu empfehlen. Wird die Patientenverfügung mit einer Vorsorgevollmacht kombiniert, ist außerdem eine Eintragung im Zentralen Vorsorgeregister der Bundesnotarkammer möglich. 

Die Patientenverfügung ist für den Arzt bindend, wenn durch sie der Wille des Patienten für eine konkrete Lebens- und Behandlungssituation eindeutig und sicher festgestellt werden kann.

Vertreter des Patienten (Bevollmächtigte, Betreuer) sind verpflichtet, die Patientenverfügung zu prüfen, den Behandlungswillen des Patienten festzustellen und ihm Ausdruck und Geltung zu verschaffen (§ 1901a Absatz 1 Satz 2 BGB). 

Patientenverfügungen können im Zentralen Vorsorgeregister der Bundesnotarkammer zusammen mit einer Vorsorgevollmacht / Betreuungsverfügung registriert werden.

Patientenverfügung nach dem Recht der Balearen

Grundlegende Bestimmungen für die Patientenverfügung (documento de voluntades anticipadas auch als testamento vital bezeichnet) finden sich im staatlichen Gesetz 41/2002 (Ley 41/2002, de 14 de noviembre, básica reguladora de la autonomía del paciente y de derechos y obligaciones en materia de información y documentacion clinica). Allerdings habe die autonomen Regionen die Befugnis von diesen Regeln abzuweichen.

Die Balearen haben mit Ley 1/2006, de 3 de marzo, de voluntades anticipadas von der Befugnis zur Gesetzgebung Gebrauch gemacht. Danach kann eine Patientenverfügung entweder

  • vor einem Notar,
  • dem Register für Patientenverfügungen oder
  • vor drei Zeugen, wobei Fotokopien der Ausweispapiere der Zeugen beizufügen sind,

errichtet werden.

Die  Patientenverfügung soll in das Registro de Voluntades Anticipadas eingetragen werden. Diese tauscht sich mit dem Registro nacional de intenciones previas aus.  

Ärzte, Krankenhäuser oder Pflegestellen sollen jederzeit Zugriff auf möglicherweise dort hinterlegte Patientenverfügungen haben. 

Muster finden Sie auf der Seite der Conselleria Salut

Anerkennung einer deutschen Patientenverfügung

Eine deutsche Patientenverfügung, welche die Formvorschriften der Balearen nicht genügt, wird auf den Balearen nicht anerkannt.

Aber auch wenn sie die Formvorschriften der Balearen wahrt, muss damit gerechnet werden, dass die Patientenverfügung – wenn überhaupt – nur nach Prüfung anerkannt wird. Hierdurch kann wertvolle Zeit verstreichen. Daher empfehlen wir, für Spanien eine gesonderte Patientenverfügung zu errichten.

Empfehlungen

Wer ganz oder zeitweise auf den Balearen lebt, sollte eine Patientenverfügung nach dem Recht der Balearen errichten, da nur so sichergestellt ist, dass die Patientenverfügung auch aufgefunden und anerkannt wird.  Eine notarielle Beurkundung ist dabei zweckmaßig, wenn gleichzeitig weitere Dokumente, z.B. eine Vorsorgevollmacht, beurkundet werden. Wird eine Beratung gewünscht, sollte außerdem ein Anwalt hinzugezogen werden. 

Diese Seite bewerten
 
 
 
 
 
 
 
1 Bewertungen (100 %)
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1
5
5
 

Sie haben Fragen zu diesem Beitrag oder der Beauftragung der Kanzlei?

Wir helfen Ihnen gerne. Um die Kontaktaufnahme für Sie und uns so einfach und effizient wie möglich zu gestalten, bitten wir Sie für Ihre Fragen vorrangig unser Kontaktformular zu benutzen. Nach Absendung Ihrer Anfrage wird Sie ein Rechtsanwalt der Kanzlei, der sich mit dem Themengebiet auskennt, schnellst möglich - in der Regel binnen 24 Stunden - kontaktieren und - soweit erforderlich - weitere Fragen stellen oder ein Angebot für eine Beratung unterbreiten. Selbstverständlich ist Ihre Anfrage per Kontaktformular nicht mit Verpflichtungen für Sie oder uns verbunden und wir unterbreiten Ihnen nach Sichtung Ihrer Anfrage ggf. einen Vorschlag für eine Vergütung.

Natürlich können Sie uns auch anrufen. Ansprechpartner finden Sie unter Rechtsanwälte. Selbstverständlich werden Sie auch bei Anruf versuchen vorab über eine etwaig anfallende Vergütung zu informieren. 

Formular
captcha
Sie haben die Möglichkeit Anlagen (Texte, Dokumente) an Ihre Nachricht anzufügen (max. 5 MB).